Profil

Unsere Angebote sind für Hilfesuchende kostenlos und anonym und richten sich an alle Menschen, die unter dem Glückspiel und seinen Folgen leiden. Das Institut Glücksspiel & Abhängigkeit wendet sich dabei sowohl an Betroffene selbst, als auch deren Angehörige. Weitere Beratungsangebote sind in den Bereichen Spielerschutz und unternehmerische Verantwortung an Unternehmen gerichtet. Ihre Fragen als Arbeitgeber einer spielsuchtgefährdeten Person beantworten wir ebenfalls gerne. Auch bei anderen Fragestellungen zum Thema durch Fachpersonen oder an diesem Thema Interessierte, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Wir bemühen uns, alle Fragen so schnell und kompetent als möglich zu beantworten!

Beratung

  • Beratung von Spielern
  • Beratung von Angehörigen
  • Psychologische Beratung
  • Psychotherapie
  • Fachärztliche Konsultation
  • Beratung von Fachpersonen zu den Themen Spielerschutz und Prävention
  • Expertisen für Glücksspielanbieter, Politik und andere Entscheidungsträger
  • Beratung zum Thema Jugendschutz und Konsumentenschutz
  • Spielergruppe
  • Moderierte Selbsthilfegruppe 
  • Angehörigengruppe
  • Aufbereitung der Unterlagen für Schuldnerberatung
  • Vermittlung in Schuldnerberatung
  • Vermittlung zu fachkundigen Juristen
  • Vermittlung zu Fachärzten, Therapeuten und in stationäre Therapieangebote
  • Telefon- und Onlineberatungen


Forschung

  • Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen und Fachtagungen
  • Konzeption, Umsetzung und Auswertung von wissenschaftlichen Studien
  • Begleitung von Universitäts- und Fachhochschularbeiten, vor allem Magisterarbeiten
  • Umsetzung aktueller Forschungsansätze in konkretes Handlungswissen
  • Entwicklung von Spielerschutzkonzepten


Fortbildung

  • Umsetzung von Spielerschutzkonzepten für Glückspielunternehmen, bspw. SAFETY-FIRST Charta
  • Schulung und Information für Ärzte, Pädagogen, Psychologen, Psychotherapeuten, Berufsverbände - Fachseminare, Workshops, Referate
  • Schulungen von Schulpädagogen zum Thema Prävention und Früherkennung - Vertrauenslehrerausbildung
  • Spielerschutzschulungen von Mitarbeitern in Glücksspielunternehmen
  • Auskunfts- und Anlaufstelle für Medien und Behörden
Fragezeichen